Das Ziel der Members ist es, jedes Jahr aufs neue, eine abwechslungsreiche Show mit verschiedenen Tanzstilen und Rhythmen zu erstellen. So werden jährlich unter anderem Elemente aus Ballet, HipHop, klassischem Showtanz, Modern und Contemporary präsentiert. Das Publikum soll von der ersten bis zur letzten Sekunde die Vielfältigkeit der Sportart sehen und erkennen können. Des Weiteren ist es auch für unsere Tänzer*innen immer wieder schön, sich mit neuen Bewegungsabläufen zu beschäftigen und sich tänzerisch zu entwickeln und neue Schwierigkeiten zu erlernen. Die Inspiration der Tanzschritte stammt oft durch Tänzer*innen und Chroeografen*innen von Instagram, YouTube & Co. Diese dienen jedoch nur als Ideengeber und es werden keine kompletten Choreos übernommen.

Nachdem das Thema entschieden wurde gibt es eine Besprechung mit allen Choreografen*innen um die Geschichte der jeweiligen Teile zu besprechen und um Ideen zu sammeln. Das Besondere dabei ist, dass der Kreativität und Phantasie keine Grenzen gesetzt werden. 

„Das Wichtigste ist, dass man sich mit dem Thema und vor allem mit der Musik voll und ganz identifizieren kann.“, erklärt Chrissi B., eine der aktuellen Choreografinnen. Vanessa erstellt ihre beeindruckenden Choreografien getreu dem Motto: „Musik an – Kopf aus. Dann fange ich einfach an vor dem Spiegel zu tanzen.“ „Am aufwendigsten sind allerdings Einzelpaarteile und Soloteile, weil man sich viel mehr Gedanken machen muss wie man es schafft, dass z.B. eine einzelne Person die ganze Bühne mit Ihrer Präsenz ausfüllt.“, so Holy.

Also lasst euch Überaschen was unsere diesjährigen Choreografen*innen Holy, Felix W., Boschi, Chrissi B., Tobi H., Laura, Vanessa, Steffi und Jules sich Kreatives einfallen lassen haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here